Ein hochkarätiges Starterfeld konnte Präsident Peter Wiest beim Saalesparkasse Master Cup begrüßen, war doch das komplette Team von Post SV Mühlhausen am Start.



Neben den Spielern Daniel Habesohn (Nr. 1 in Österreich), Ovidiu Ionescu (Nr. 1 in Rumänien) und Steffen Mengel wurde Neuzugang Kim Taehyun (19) aus Südkorea von Post SV Mühlhausen offiziell vorgestellt. Kim wird mit Sicherheit nicht nur spielerisch eine Bereicherung für das Team sein, auch menschlich passt er hervorragend in die Mühlhauser Gemeinschaft, wie man beim Abschlussabend feststellen konnte. Neben seinem Team nahm auch Trainer Erik Schreyer den Schläger in die Hand und bewies einmal mehr, dass er noch auf einem hohen Niveau spielen kann, denn umsonst ist er ja nicht der amtierende Landesmeister von Thüringen.



Mit Karoly Nemeth (Ungarn) und Josef Plachy (Tschechien) waren auch zwei ehemalige Weltklassespieler unserer Einladung gefolgt. Beide waren in den 90 Jahren „Stammgast“ bei unseren Raben Cup Turnieren und die Freude beim Wiedersehen war auf beiden Seiten groß.



Neben den genannten Spielern hatten wir u.a. noch die Landesmeisterin Luisa Reising und Landesmeister Alexander Pazdyka aus Sachsen-Anhalt eingeladen, um diesen auch einmal die Gelegenheit zu geben, gegen internationale Topspieler zu spielen.



Tino, Christian, Georg, Florian und Mandy gingen für uns an die Tische und hatten ebenfalls viel Spaß. Vor allem Mandy hatte Lust zum spielen, welche man bei den LEM vermisst hatte.



Gespielt wurde in 4 Vierer-Gruppen, wobei die Plätze 1 und 2 sich für die KO-Endrunde qualifizierten. Erwartungsgemäß qualifizierten sich alle „Mühlhausener“, ebenso wie Josef ohne größere Mühe für diese Runde, wogegen Karoly schon etwas mehr „Mühe“ hatte, sich gegen Luisa durch zu setzen. Er musste sich eingestehen, dass man eine 6 Monate lange Spielpause in seinen „Alter“ nicht mehr ohne weiteres wegstecken kann. Alex ließ sich in seiner Gruppe hinter Josef den 2 Platz nicht nehmen und wurde mit einem Spiel gegen Daniel belohnt.



Im Halbfinale kam es dann zu den erwarteten Paarungen, welche zwar ernsthaft gespielt wurden, aber bei klarer Spielentscheidung die Spieler mit Showeinlagen begeisterten. Nachdem Kim sich immer mehr akklimatisiert hatte, stand er hier seinen Mannschaftskameraden in nichts nach und zeigte „Kunststücke“, die ihn durchaus zu einem Publikumsliebling in Mühlhausen werden lassen kann. Das Endspiel erreichten Daniel mit einem 3:2 Sieg über Kim, und Steffen mit einem überraschenden 3:1 Erfolg über Ovidiu.



Im Spiel um Platz 3 gab es nochmals eine perfekte Tischtennis Show, wo der Sieger Kim hieß.



Das Endspiel war eine einseitige Sache für Steffen, wobei Daniel mit seinen Showeinlagen immer wieder begeisterte.



Im Rahmen des Abschlussabend nahm Herr Peter Knobloch (Mitglied des Vorstandes der Saalesparkasse) gemeinsam mit Peter Wiest und unseren stellvertretenden Vorsitzenden die Siegerehrung vor und überreichte jeden Platzierten einen Präsentkorb.



Im Laufe des Abschlussabend gab es noch viele anregende Gespräche. Unser DJ Matze musste wie immer Musikwünsche erfüllen, die weit über die vereinbarte Zeit gingen.



Vom Empfang bis zur Verabschiedung konnte die Harmonie zwischen den Gästen und Gastgebern, wozu natürlich auch die Sportfreunde/innen aus Riestedt und Hettstedt zählen, nicht besser sein.



Ein besonderes Dankeschön geht an Erik Schreyer und Klaus Ködel, die beide sehr schnell und unkompliziert einen „Draht“ zueinander gefunden haben, und in kurzer Zeit eines der stärksten Vereinsturniere in Deutschland auf den „Weg“ gebracht haben. Das ein Neuzugang, und dann noch aus Südkorea, von Post SV Mühlhausen offiziell bei uns in Merseburg vorgestellt wurde, ist für uns eine große Ehre gewesen, und wir wissen das auch zu schätzen.


 

Sponsoren