TSV Merseburg II gewinnt Stadtderby mit 8:1

Die zweite Mannschaft des TSV 1990 Merseburg entschied erwartungsgemäß das Punktspiel in der 3. Kreisklasse gegen ESV Merseburg II mit einem deutlichen 8:1 zu seinen Gunsten. Der TSV ging durch die Doppelsiege von Schneider/Bohndorf gegen Krause/Basus und Ködel/Eidner gegen Klost/Ambrosius mit 2:0 in Führung. Danach spielte Schneider gegen den bisher ungeschlagenen Krause. Schneider gewann 11:4, 11:6 und 11:1. Beim zweiten Einzel setzte sich Basus vom ESV mit 3:1 gegen Bohndorf durch. Diese Niederlage sollte aber die einzige an diesem Abend bleiben. Im weiteren Spielverlauf gewannen Ködel und Eidner beide mit 3:0 gegen Klost bzw. Ambrosius. Auch Schneider erlaubte sich keine Schwäche und gewann auch das zweite Einzel mit 3:0 gegen Basus. Eine spannende Partie lieferten sich unterdes Bohndorf und Krause. Am Ende gewinnt Bohndorf knapp mit 3:2. Den Schlußpunkt erzielte Ködel mit seinem 3:0 Sieg über Ambrosius.
Weiterlesen
Vorschau

Regionalliga Damen
Rostock "SÜD" ist am Sonnabend 14.00Uhr zu Gast bei uns in der Brauhausturnhalle. Obwohl die Gäste derzeitig das Schlusslicht in der Tabelle sind, müssen unsere Damen konzentriert in die Begegnung gehen. Die Mannschaft von der Küste ist sehr ehrgeizig und gibt sich bis zum letzten Ballwechsel nicht geschlagen. Vor allen Angela Engel versteht es auch in aussichtslosen Situationen ihre Mannschaft immer wieder zu motivieren. Das Hinspiel war zwar eine klare Angelegenheit für unsere Damen(8:0) aber das eine oder andere knappe Spiel war schon dabei. Nach der Niederlage von Großburgwedel gegen Poppenbüttel sind wir aber sicher, dass unsere Damen ihre sehr gute Ausgangsposition nicht verspielen wollen. Die ungewöhnliche Anfangszeit (14.00Uhr Brauhausturnhalle) wird uns zwar einige Zuschauer kosten, aber der eingeplante Sieg sollte trotz allen möglich sein. 

Landesliga Herren
Ebenfalls am Sonnabend 14.00Uhr spielen unsere Männer gegen TTC Halle II. Verständlicherweise konnten unsere Gäste den Verlegungswunsch unserer Seite nicht zustimmen (statt 14.00Uhr hatten wir 17.00Uhr vorgeschlagen) da 3 Sportfreunde eine Abendveranstaltung eingeplant haben. Da unsere Herren in Bestbesetzung spielen können, sollte es auch im "Ausweichquartier" zu spannenden Spielen kommen. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen, sollte ein Punktgewinn nicht ganz utopisch sein.

Weiterlesen

Stadtderby in der 3.Kreisklasse

Im Stadtderby muss unsere 2.Mannschaft in der 3. Kreisklasse beim Spitzenreiter ESV Merseburg II antreten. Das Spiel findet am Dienstag um 19.00Uhr in der Dürer-Halle statt. Obwohl unsere Mannschaft den letzten Tabellenplatz belegt, geht Sie als klarer Favorit in das Spiel. Sicherlich einmalig das der Tabellenletzte gegen den Spitzenreiter favorisiert ist. Wir spielen aber erstmalig in stärkster Besetzung. 1. N. Bohndorf, 2.M. Schneider, 3.K. Ködel und 4. S. Eidner.

Weiterlesen
HAPPY BIRTHDAY BEATLE

Der TSV Merseburg gratuliert Klaus "Beatle" Ködel zum Geburtstag. Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft und natürlich Gesundheit. Weiterlesen
Julia Bütow hielt Druck stand!

Durch den kurzfristigen Ausfall von Victoria Reimann konnte die Mannschaft des TSV 1990 Merseburg ihre zwei Auswärtsspiele nur mit drei Damen bestreiten. Waren damit die letzten Aufstiegschancen dahin? 

VfL Oker - TSV Merseburg 3:8

julia btow 6Das Spiel begann mit dem erhofften Sieg von Valentova/Benesova über Waiß/Peschke. Die Gastgeberinnen versuchten alles um Valentova/Benesova in Bedrängnis zu bringen, mussten am Ende jedoch eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Kampflos musste das zweite Doppel abgegeben werden. Eine hochkonzentrierte Benesova erlebte man im Spiel gegen Waiß.  Sie ließ der gewiss nicht schlechten Waiß nicht die Spur einer Chance. Valentova wusste, dass eine Niederlage gegen Nacarenko die Mannschaft kaum verkraften würde. Auch Sie ließ nie einen Zweifel an ihren Sieg aufkommen. Ihre spielerische Überlegenheit war einfach zu groß. Hält Bütow den Siegesdruck stand? Das war die endscheidende Frage? Und wie "Jule" den Druck standhielt war einfach Klasse.

Vom ersten Ballwechsel an bestimmte sie den Spielverlauf gegen Eberstein. Damit führte man nach den ersten Durchgang mit 4:2. Im zweiten Spiel traf Benesova auf ihre "Angstgegnerin" Nacarenko. Zwei knappe Satzgewinne brachten die 2:0 Führung. Nacarenko schaffte aber den Satzausgleich. Im Endscheidungssatz nahm Benesova das Tempo aus den Spiel und hatte damit Erfolg. (11:4) Valentova setzte sich gegen Waiß sicher durch und Bütow bot wiederum eine gute Leistung gegen Eberstein. Valentova machte im Schnellverfahren gegen Peschke den in dieser Höhe kaum erwarteten 8:3 Sieg perfekt.

Merseburg spielte mit: Hana Valentova(3,5) Marketa Benesova(2,5) u. Julia Bütow(2,0)

SV Bolzum - TSV Merseburg 4:8

Im Hinspiel trennte man sich gegen den SV Bozum ohne Valentova spielend Unentschieden. Diesmal war Sie mit dabei, aber dafür konnte die Vertretung des TSV Merseburg nicht vollständig an die Tische gehen. Die Damen des SV Bolzum gingen dagegen in Bestbesetzung in diese Begegnung. Valentova/Benesova mussten im ersten Spiel gegen Bucka/Müller an den Tisch. Wiederum bewiesen beide, dass Sie bei Ausschöpfung ihrer spielerischen Möglichkeiten in dieser Klasse kaum zu bezwingen sind.(3:0) Gewinnt Benesova gegen Bucka? Beide trafen schon öfter aufeinander, wobei es immer zu knappen Spielausgängen kam. So auch diesmal. In einen Spiel mit hohem Tempo kam treue fanses immer wieder zu rasanten Ballwechseln, welche die zahlreichen Zuschauer immer wieder begeisterten. Glückliche Siegerin war zum Schluß Benesova(11:13, 11:9, 11:8, 12:10). Chancenlos war Müller gegen Valentova und Bütow schickte Draskovic mit einer klaren Niederlage vom Tisch. Der zweite Durchgang begann mit einer 4:2 Führung der TSV Damen. Wie spielt Valentova gegen Bucka? Valentova beseitigte in diesem Spiel alle Zweifel. So hochkonzentriert und ihrer Verantwortung bewusst ging Sie in das Spiel. In diesen Spiel sah man was Sie wirklich kann. Bucka wurde von ihr förmlich deklassiert. 3:0 für Benesova im Spiel gegen Müller. Bütow unterlag überraschend  deutlich Bartkowski. Diese Niederlage wurmte Sie sehr, stand man doch damit kurz vor einen Punktverlust. Was Bütow dann im Spiel gegen Bucka zeigte war einfach klasse. Die erfahrene Bucka fand kein Gegenmittel gegen die sehr hart und platziert geschlagene Konterschläge von Bütow. Mit dem 3:1 Sieg welcher gleichzeitig der Siegespunkt für die TSV Damen war, hat Sie sich selbst Maßstäbe für die Zukunft gesetzt.

Merseburg spielte mit: Hana Valentova(3,5) Marketa Benesova(2,5) u. Julia Bütow(2,0)

Durch die unverhoffte Niederlage von Großburgwedel gegen Kiel kommt es am 28.03:09 18.00 Uhr in der Merseburger Brauhausturnhalle Zum endscheidenden Aufstiegsspiel zwischen Merseburg und Großburgwedel.

Weiterlesen

Gipfeltreffen der Damenregionalliga Nord

Am 28.03.2009 findet in Merseburg das Spitzenspiel in der Damenregionalliga statt. Der TSV 1990 Merseburg begrüßt den Tabellenzweiten TTK Großburgwedel zum Rückspiel. Das Hinspiel konnte Großburgwedel mit 8:2 zu seinen Gunsten entscheiden, daher brennt Merseburg auf eine Revanche. Beide Mannschaften haben bisher erst ein Spiel verloren und wollen diese Bilanz natürlich verteidigen. Es verspricht ein spannendes Spiel zu werden, daher wollen wir alle Fans zum Punktspiel einladen, da der TSV 1990 Merseburg jede Unterstützung brauchen kann. Das Spiel beginnt 18 Uhr in der Brauhausturnhalle. Für Essen und Trinken ist wie immer gesorgt.

FLYER

Weiterlesen

TSV 1990 Merseburg I setzt sich mit 9:4 gegen SSV Landsberg II durch

Nach dem grandiosen Sieg gegen Blankenburg reiste die Mannschaft des TSV 1990 Merseburg optimistisch zur zweiten Vertretung von Landsberg. Von Beginn an entwickelten sich spannende Spiele, wobei der Gastgeber die Doppelspiele mit 2:1 für sich endscheiden konnte. Suppa/Weidemann waren mit 3:1erfolgreich über Vogt D./Nöckel wogegen Hergeth/Liebau und Bergner/Eberhardt gegen Ohmes/Scholz bzw. Möser/Vogt B. jeweils 1:3 die "Segel streichen" mußten. Die Einzelspiele begannen mit den erhofften Siegen von Hergeth und Suppa. Beide mußten sich in zwei gutklassigen Spielen mächtig "strecken" um als Sieger die Tische verlassen zu können. Der Landsberger Ohmes wollte seinen nicht befriedigten spielerischen Auftritt in Merseburg vergessen machen. Obwohl ihm gegen Liebau kein Sieg gelang, war seine knappe Niederlage nicht enttäuschend. Liebau bewies hier alte Klasse. Weidemann bot wiederum eine starke Leistung. Sein Sieg gegen Möser war verdient. Bergner baute die Führung durch seinen Erfolg über Nöckel auf 6:2 aus. Trotz einer Führung von 2:1 und 10:8 ging Eberhardt gegen Vogt B. mit einer 1:3 Niederlage vom Tisch. In der zweiten Runde liefen die TSV Herren nochmals zu großer Form auf. Lediglich Liebau mußte hier gegen Möser eine Niederlage hinnehmen. Beide Mannschaften boten an diesen Tage eine gute Mannschaftsleistung, wobei der Sieg der Merseburger mit zwei Spielen zu hoch ausfiel.

Weiterlesen
Happy Birthday Benjamin

Der TSV Merseburg möchte seinem Sportkameraden Benjamin Bergner recht herzlich zum 16. Geburtstag gratulieren. Wir wünschen dir für deine Zukunft alles Gute, Gesundheit und natürlich sportliche Erfolge.

Vorstand des TSV Merseburg Weiterlesen
 

Sponsoren