1. Damen schafft sportlichen Klassenerhalt

ying ni zhan vs. yvonne kaiserAm vergangenen Wochenende bestritt die 1. Damenmannschaft ihre vorerst beiden letzten Punktspiele in der 2. Bundesliga. Am Samstag traf sie dabei zunächst auf den MTV Tostedt II. Die Gäste, die zwar verletzungsbedingt auf Tatsiana Kostromina und Natalie Cigankova verzichten mussten, gaben noch einmal ihr Bestes und es entwickelte sich trotz der Verletzungsmisere der Gäste ein schönes Spiel. Den Grundstein für den Erfolg legten die Merseburgerinen in den Doppeln. Hier konnten sowohl Marketa Benesova und Doreen Beckert gegen Yvonne Kaiser und Sonja Radtke, als auch Ying Ni Zhan und Julia Bütow gegen Svenja Obst und Nicla Kölln mit 3:1 bzw. 3:2 gewinnen. 
In der 1. Einzelrunde folgten nun im oberen Paarkreuz die spannendsten Spiele der gesamten Partie. Dabei ging Jenny in ihrem 1. Einzel gegen Kaiser zunächst schnell mit 2:0 Sätzen in Führung und hatte beim Stande von 10:6 im dritten Satz bereits mehrere Matchbälle. Doch die Niedersächsin kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte sich den Satz noch klauen. Zunächst zeigte sich Ying Ni Zhan davon wenig beeindruckt und ging im 4. Durchgang schnell in Führung. Aber auch diesmal reichte diese nicht zum Sieg und der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Und auch diesen klaute sich Kaiser und gewann am Ende mit 3:2. Bei Marketa hingegen wogte das Einzel gegen Obst hin und her und so ging auch dieses Spiel in den Entscheidungssatz. In diesem erwischte die Tostedterin allerdings den besseren Start und ging schnell mit 3 Punkten in Führung, die sie dann auch bis zum Ende nicht mehr abgab. Da im Anschluss sich aber das untere Paarkreuz mit Julia und Doreen erneut in Bestform präsentierte und beide ihre Einzel sicher gegen Kölln bzw. Radtke gewannen, stellte der TSV 1990 Merseburg den alten Vorsprung zur Pause wieder her und so benötigte die 1. Damen nur noch 2 Punkte um sich den Gesamtsieg zu sichern. Und an diesem sollte dann auch Obst nichts mehr ändern können. Sie verkürzte zwar noch einmal durch ihren 2. Punkt im Spitzeneinzel gegen Zhan, aber Benesova gewann sicher im Anschluss mit 3:1 gegen Kaiser. Auch Julia ließ dann gegen Radtke nichts mehr anbrennen und machte den 3. Sieg in der Rückrunde perfekt.

Ihre sehr guten Leistungen in der Rückrunde bestätigte die 1. Damenmannschaft dann auch im letzten Punktspiel gegen 3B Berlin Tischtennis II. Mit einem grandiosen 6:1 Sieg verabschiedeten sie sich vorerst aus der 2 Bundesliga. Die Berlinerinnen konnten lediglich im Doppel ein Spielgewinn verzeichnen. Ying Ni Zhan und Julia Bütow unterlagen dabei Katja Firat und Mareike Freytag im Endscheidungssatz mit 9:11. In den folgenden Einzelspielen gingen dann aber stets die Merseburgerinnen als Sieger von den Tischen.


Wenn man bedenkt, dass die Mannschaft fast die komplette erste Halbserie auf Doreen Beckert verletzungsbedingt verzichten musste und wie sie vor allem den 3 Punkteabzug wegsteckte, kann man die Leistung gar nicht hoch genug bewerten. Sportlich konnte die Mannschaft ihre Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga mehr als nur unter Beweis stellen. Leider müssen wir nun trotz der gezeigten Leistungen auf Grund des Punktabzuges Zwangs absteigen.

Ein Dankeschön geht an die gesamte Mannschaft, die durch ihre gezeigten sportlichen Leistungen und ihr vorbildliches Auftreten ein guter Werbeträger für unsere Region war und hoffentlich auch in der 3 Liga bleiben kann.

 

Sponsoren

Saalesparkasse     
Stadtwerke Merseburg
Lotto
Lotto      
Glasolit
Mein Traumpass