1. Damen – 1. Herren 5:0

Schon im Vorfeld des Spieles wurde diskutiert, wie hoch der Spaßfaktor sein würde. Trotz allem waren unsere Herren hoch motiviert und wollten auf keinen Fall zu Null verlieren.
Leider konnte das Spiel nur mit einer Dreiermannschaft durchgeführt werden, da sowohl Julia, als auch Mandy an diesem Tag verhindert waren. Zu allem Überfluss hatte Jenny noch 3 Stunden Zugverspätung, so dass das Spiel erst 20.00Uhr beginnen konnte. Da die Herren sich „Stunden“ vorher einspielen konnten und die Damen „kalt“ an die Tische gehen mussten, entwickelten sich zu Beginn Spiele auf ähnlich spielerischem Niveau. Schon das erste Spiel brachte die Zuschauer in Stimmung. Im Doppel zwischen Tino und Andreas und Jenny und Marketa entwickelte sich vom ersten Ballwechsel an ein schönes Spiel, welches die Zuschauer begeisterte.  2:0 Satzführung und 5:2 im 3. Satz hieß für die Herren bereits und die Überraschung schien perfekt. Am Ende setzten sich jedoch die Damen noch mit 12:10 durch und gewannen die Sätze 4 und 5 deutlich.
Im ersten Einzel spielte Tino gegen Marketa sehr gut, blieb aber wie Andreas gegen Jenny ohne Satzgewinn. Die Hoffnungen auf einen Spielgewinn ruhten nur vor allem auf Marcel gegen Doreen. Der Noppenbelag von Marcel beeindruckte Doreen allerdings überhaupt nicht und Doreen gewann sicher 3:0. Jetzt kam es zum Spitzenspiel zwischen Tino und Jenny. Unglaublich wie sich das Handgelenk Gottes noch bewegen kann, wenn er es nur will. Am Ende gewann aber dennoch Jenny im 5. Satz mit 12:10. Somit gewannen die Damen den vereinsinternen Vergleich gegen die Herren mit 5:0, jedoch hatten auch Tino, Andreas und Marcel Chancen zu mindestens einen Punkt zu erzielen.
Allen Beteiligten hat es riesen Spaß gemacht und hat dem Vereinsleben neue Impulse verliehen, was bei den anschließenden Punktspielen am nächsten Tag auch zum Tragen kam.

 

Sponsoren

Saalesparkasse     
Stadtwerke Merseburg
Lotto
Lotto      
Glasolit
Mein Traumpass