Heimpremiere der 1. Damenmannschaft

 

mannschaft 0910Zu ihrem ersten Heimspiel in der 2. Bundesliga überhaupt empfängt die 1. Damenmannschaft am Samstag den TTK Anröchte. Der Spielverlauf wird stark von der Aufstellung der Gäste abhängen. Denn diese haben mit der Deutschen Meisterin von 1997 und 1998 und ehemaligen Nummer 4 der Welt Jing Tian-Zörner nicht nur eine absolute Spitzenspielerin, sondern mit Aimei Wang auf Position 2 auch noch eine weitere ehemalige Bundesligaakteurin im oberen Paarkreuz in ihren Reihen. Auch in der unteren Hälfte scheint der TTK mit Linda Creemers und Yan Henrich klar im Vorteil. Beide konnten bereits Erfahrungen im oberen Paarkreuz der 2. Liga sammeln und zählten letztes Jahr zu den besten Spielerinnen in ihren Paarkreuzen. Auch wenn die Aufstellung klar für die Westfälinnen spricht, werden unsere Damen nach den Auswärtserfolgen in Berlin selbstbewusst in die Partie gehen und schon alleine für Doreen Beckert alles daran setzen ihre Heimpremiere erfolgreich zu gestalten. Dabei lastet vor allem auf Ying Ni Zhan ein großer Druck. Jenny schlägt nicht nur das erste Mal vor heimischem Publikum auf, sondern trifft dabei auch noch auf zwei Weltklassespielerinnen. Auch Marketa Benesova wird wie immer ihr Bestes geben und wird versuchen wie in den Spielen gegen den VfL Tegel und den TuS Uentrop die Sensation eines Einzelsieges zu schaffen. Die Zuschauer und Fans der Mannschaft dürfen sich auch auf eine Julia Bütow in Bestform freuen. Julia agiert seit zwei Wochen auf einem hohen spielerischen Niveau, welches auch in diesem Spiel auf einen Punktgewinn hoffen lässt. Für die leider schwer verletzte Doreen Beckert wird nach längerer Pause Mandy Ködel starten.

Zuschauer und Freunde des Tischtennissports dürfen sich also auf ein Punktspiel auf hohem Niveau freuen.

Beginn ist 18.00Uhr in der Brauhausturnhalle in Merseburg.

 

Bezirksliga Männer

 

Das Warm-Up gibt ab 13.00Uhr unsere 1. Herrenmannschaft gegen den SV Hohenmölsen 1919. Nach den drei vorangegangenen Niederlagen will die Mannschaft um Kapitän Jürgen Bohndorf endlich die ersten Punkte einfahren.

 

Sponsoren

Stadtwerke Merseburg
Saalesparkasse