DIE TSV DAMEN STEHEN KURZ VOR DEM AUFSTIEG ZUR 2. BUNDESLIGA
   
hana valentova und marketa benesovaDas man beim TSV 1990 Merseburg nicht nur große Reden schwingt sondern auch die erarbeitete sportliche Konzeption umsetzen kann, beweist die Damenmannschaft nachdrücklich.
Erstmalig steht eine Mannschaft aus S-A auf den Sprung in die 2 BL. Am Sonnabend treffen in der Brauhausturnhalle Merseburg der Tabellenerste und Tabellenzweiter aufeinander. Im Hinspiel musste unsere Mannschaft eine derbe Niederlage (2:8) einstecken. Ausgerechnet an diesem Tage hatten Hana und Marketa einen rabenschwarzen Tag erwischt. Da nutzte auch die gute Leistung von Julia und Vicky nichts. Wie die TSV Damen diese Niederlage wegsteckten, beweist jedoch die Moral und den Zusammenhalt  der Mannschaft und verdient alle Anerkennung. Seit dieser Niederlage gab es keinen Punktverlust mehr für unsere Mannschaft. Nach Beendigung der ersten Halbserie hatte man auf den Topfavoriten TTK Großburgwedel 3 Punkte Rückstand. Vor allen Neuzugang Li Dong bewies ihre Klasse. Vor dem jetzigen Aufeinandertreffen sind die Vorzeichen umgekehrt. Unsere Damen führen die Tabelle mit 3 Punkten Vorsprung an. Während die TSV Damen ungefährdet ihre Kreise zogen, zeigten die Gäste überraschend Nerven. Drei 6:8 Niederlagen sprechen für sich. Jetzt hat es unsere Mannschaft in der Hand, den größten Vereinserfolg zu erzielen. Aufstieg in die 2. BUNDESLIGA. Aber noch fehlt ein Punkt!!!

Wir drücken Hana, Marketa, Julia, Vicky und Mandy ganz fest die Daumen und toi,toi,toi.
Mit der Unterstützung zahlreicher Zuschauer sollte ein Aufstieg nicht utopisch sein.

Einstimmen auf das Spiel werden die Cheerleaders der Tanzgruppe Merseburg-Meuschau.

BEGINN 18.00 Uhr


Interview mit den Präsidenten des TSV 1990 Merseburg.

Peter Wiest stellte sich den Fragen der PresseSind Sie von dem Aufstieg überzeugt?
Herr Wiest:
Der Aufstieg ist erst dann perfekt, wenn sich unsere Damen den noch fehlenden Punkt erspielt haben. Dafür hat man in zwei Spielen noch die Gelegenheit. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, gratulieren wir den Damen trotzdem für ihre hervorragende Leistung die Sie über das ganze Jahr erbracht haben.

Sind Sie dann nicht enttäuscht?
Herr Wiest:
Von einer Enttäuschung kann nie die Rede sein. Ein 2. Platz in der dritthöchsten Liga Deutschlands ist eine hervorragende sportliche Leistung. Welcher Tischtennisverein in Sachsen-Anhalt kann noch solch einen Erfolg vorweißen?
 
Danke Herr Präsident

 

Sponsoren

Stadtwerke Merseburg
Saalesparkasse