Tischtennis Intercup - Finale Trostrunde
Hundsmühler TV - TSV 1990 Merseburg



Nicht nur die Olympiasieger wurden ein Jahr später ermittelt, auch der Sieger der Trostrunde im Inter-Cup, in dem es um den Klaus-Henges-Pokal geht, wird erst ein Jahr später ermittelt. Nach Absage des Wettbewerbes 2020 einigten sich beide Mannschaften das Finale im Jahr 2021 auszutragen. Am Wochenende ist es soweit, der TSV 1990 Merseburg reist zum Finale beim Hundsmühler SV an und wird alles geben, den Favoriten in seiner Halle zu „stürzen“. Die Gastgeber spielen zwar ebenfalls „nur“ in der Landesliga Niedersachsen, welche aber locker mit der Spielstärke unserer Spitzenteams in der Verbandsliga vergleichbar ist. Mit Marek Jansen und Johannes Siepker haben sie zwei Spieler in ihren Reihen, die gutes Oberliga Niveau haben. Im Gegensatz zu dem Domstädter hat der Hundsmühler TV schon Punktspiele bestritten und muss nicht das Spiel aus den „Kalten“ wie ihre Gäste bestreiten. Da das Erreichen des Finales einer der größten sportlichen Erfolge seit Bestehen des Vereines ist und im Gegensatz zu den Punktspielen, statt sechs nur 3 Spieler zum Team gehören, reist man mit einigen Optimismus in Hundsmühlen an. Merseburg spielt mit: Tino Hergeth, Christian Fischer, Mandy Ködel, sowie Andreas Liebau an. Liebau kommt im Doppel zum Einsatz. Weiter treten unter Leitung von Präsident Peter Wiest die Vorstandsmitglieder Steffen Knöffel, Klaus Ködel und Andreas Freier die Reise an. Gespielt wird am Sonnabend den 18.09.2021, Beginn ist 15.30 in der Sporthalle Rosenallee 9 in Hundsmühlen .

Klaus Ködel

Weiterlesen
 

Sponsoren