Tischtennis

Landeseinzelmeisterschaften Damen & Herren

Die LEM der Damen und Herren finden am 20/21.01.18 in Rogätz statt. Hierfür hat sich Mandy Ködel vom TSV 1990 Merseburg qualifiziert . Seit diesen Spieljahr sind die Damen im Mannschaftspunktspielen bis zur Landesliga bei den Herren spielberechtigt, was Mandy die notwendige Motivation gab, nochmals bei den LEM an zu treten. Die Qualifikation schaffte sie mit ihren 2 Platz bei den BEM locker. In wie weit sie wieder um eine vordere Platzierung mit spielen kann entscheidet sich nach den Gruppenspielen, denn hier hatte sie in der Vergangenheit immer Probleme in das Turnier zu finden. Da Mandy als einzige Dame im TTVSA bei den Herren in der Landesliga mit spielt und das erfolgreich, fehlt ihr der Wettkampf mit den Damen. Sollte Ködel vom ersten Ball an die nötige Konzentration auch gegen die vermeintlichen schwächeren Spielen aufbringen, ist alles möglich. Am Start sind 32 Damen die jeweils in 8 Vierer Gruppen die KO Endrunde aus spielen werden. Die Plätze 1 und 2 erreichen die Endrunde. Gespielt wird in Gruppen und Endrunde jeweils 4 Gewinnsätze. Im Doppel 3.



Wir drücken Mandy die Daumen.
Weiterlesen

Intercup 2018

In der 2 Runde ist der TSV 1990 Merseburg am Sonnabend den 27.01.18 Gastgeber gegen UTTC Altach aus Österreich. Die Spielstärke der Gäste ist ungefähr vergleichbar mit unserer Landesliga, so dass man keine Übermannschaft zum Gegner hat. Da hier auf internationaler Ebene mit dreier Mannschaften gespielt wird, sollte man nicht chancenlos sein, zumal nur an einen Tisch gespielt wird und die Unterstützung durch die hoffentlich zahlreichen Zuschauer hilfreich sein wird. Für Merseburg spielen planmäßig Tino Hergeth, Christian Fischer und Mandy Ködel die Einzel, sowie Fischer und Nico Bohndorf das Doppel. Spielbeginn ist 17:00 Uhr in der Brauhausturnhalle Merseburg.


Weiterlesen

TSV 1990 Merseburg – UTTC Altach (Österreich) 4:1

Der TSV 1990 Merseburg war im ETTU Intercup Gastgeber für den UTTC Altach. In der Brauhausturnhalle fanden beide Mannschaften optimale Bedingungen vor. Wie im Vorfeld schon eingeschätzt, hatten beide Mannschaften annähernd die gleiche Spielstärke, so dass mit knappen Spielausgängen gerechnet wurde. Gleich im ersten Spiel wurde dies bestätigt. Tino Hergeth musste hier gegen Freddy Mayer spielen, und sah bei 0:2 Satzrückstand wie der Verlierer aus. Weniger mit spielerischen Mitteln, aber mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung konnte Hergeth das Spiel noch drehen und gewann im Entscheidungsatz 11:8. Kann Mandy Ködel die Führung ausbauen, war die Frage beim nächsten Spiel. Nein, trotz einer sehr starken Leistung musste sie Carlos da Cunha nach dem Entscheidungssatz zum Sieg gratulieren. Christian Fischer wollte unbedingt seine derzeitig gute Form bestätigen, was ihn eindrucksvoll gelang. Auch hier ging es in den Entscheidungssatz, wo sich Fischer durch seine Nervenstärke den Sieg von Wolfgang Welte nicht nehmen ließ.(14:12) Im anschließenden Doppel fiel die Vorentscheidung. Nach Verlust des ersten Satzes steigerten sich Hergeth/ Fischer erheblich und schickten Welte/ Mayer mit einer 1:3 Niederlage vom Tisch. An Hergeth lag es nun den Sieg perfekt zumachen. Obwohl der 1 Satz mit 9:11 verloren ging, war sein 3:1 Sieg ungefährdet, und machte den Einzug in das Achtelfinale perfekt.



Nach den Spiel gab es eine gemeinsame Spielauswertung, welche beide Seiten viel Spaß bereitet hat. Beim "Auf Wiedersehen" war man sich einig, dass dies nicht die letzte Begegnung war.

Mit diesem Sieg erreichte man das Achtelfinale der Trostrunde, (Verlierer erste Runde) in welcher man klarer Außenseiter ist. Hier ergab die Auslosung, das die Reise nach Belgien geht, wo man bei den TTK Gierle antreten muss.

GF Klaus Ködel Weiterlesen
 

Sponsoren

Stadtwerke Merseburg
Saalesparkasse