LEM 2011

Doreen Beckert verteidigt erfolgreich ihre beiden Titel

doreen beckertAm 15. / 16.01. fanden in Magdeburg die diesjährigen Landesmeisterschaften der Damen und Herren statt. Leider musste Evelyn Otto ihren Start kurzfristig absagen, so dass für den TSV 1990 Merseburg „nur“ Doreen Beckert und Victoria Reimann antraten.
Nach der Eröffnung durch den Präsidenten des TTVSA, Reiner Schulz, begann das Turnier mit der Mixedkonkurrenz. Vicky konnte sich zunächst mit ihrem Bruder Erik (TTC “Börde“ Magdeburg) knapp in Runde 1 gegen Andreas Reek / Stefan Bindemann (TTV Barleben 09 / TuS Schwarz-Weiß Bismark) durchsetzen, ehe sie dann an der Dessauer Kombination Karin Kalkofen / Sven Köhler im Achtelfinale zum Sieg gratulieren musste. Schwer taten sich diesmal auch die Titelverteidiger Doreen Beckert und Jens Beckmann (MSV Hettstedt). Denn im Viertelfinale lagen die beiden gegen Sabine Spannaus / Christian Tschense (SG "Aufbau" Schwerz 1966 / SV Zörbig) schon mit 0:2 nach Sätzen und im 4. Satz mit 5:10 hinten, bevor sie sich zurück ins Spiel und damit auch ins Turnier kämpften. Im Halbfinalspiel und dem damit schon vorweg genommenen Finale zeigten Beckert / Beckmann dann ihre ganze Klasse und siegten mit 3:0 über Marion Behr / Richard Köhler (TTC Halle / TTC "Börde" Magdeburg). Das Finale war gegen Marielle Warnecke / Robert Roß (SSV 80 Gardelegen / MSV Hettstedt) dann eher Formsache und Titelverteidigung Nummer 1 war geglückt.
victoria reimann 2Nach dem Endspiel im gemischten Doppel begannen die Gruppenspiele des Einzelwettbewerbs. In Gruppe B sicherte sich Doreen Beckert ohne Satzverlust ungefährdet den 1. Platz. Victoria Reimann unterlag zwar Silke Altmann (TTC Halle) knapp mit 2:3, konnte die nächsten Spiele aber gegen Yvonne Zöller (SG "Aufbau" Schwerz 1966) und Lisa Baatz (SV Eintracht Quedlinburg) erfolgreich gestalten und somit mit Platz 2 der Gruppe D in die Endrunde einziehen. Leider musste Vicky ihren Start in dieser auf Grund einer Verletzung absagen. Doreen hingegen setzte sich im Achtelfinale gegen Reek mit 4:0 durch. Im Viertelfinale traf sie dann auf Marion Behr, die zwar in jedem Satz gut mithalten konnte, aber am Ende doch nur einen Satz gewinnen konnte. Die schwerste Aufgabe erwartete Doreen Beckert dann im Halbfinale. Gegen Christina Wirth (HSV Wernigerode) musste sie zweimal einen Satzrückstand aufholen, um dann doch mit 4:2 gewinnen. In einem einseitigen Finale sicherte sich Doreen mit ihrem Sieg über Überraschungsfinalistin Kathrin Möller (TTV Barleben 09) ihren 2. Einzeltitel in Folge.
Im Doppel schaffte es Doreen Beckert mit der für Evelyn Otto spielenden Lin – Josephine Schubert (SG “Aufbau“ Schwerz 1966) bis ins Halbfinale einzuziehen.

Damit hat sich für den TSV 1990 Merseburg Doreen Beckert als Landesmeisterin für die 1. Mitteldeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!
Saalesparkasse
Stadtwerke Merseburg
Lotto
Mein Traumpass